Firewall Live

„Firewall Live“ ist ein Angebot für Kinder und Jugendliche der Jahrgangsstufen 6. bis 8., deren Eltern und Lehrkräfte. Mit Medienkursen an der Schule will „Firewall Live“ die junge Internetgeneration befähigen, sich vor Risiken im Netz zu schützen.

Schon im Alter von 12 Jahren haben fast alle Kinder ein eigenes Handy oder Smartphone. Sie besitzen einen Computer und fast die Hälfte von ihnen sind bereits online aktiv. Dabei ist das Internet für sie vor allem eine Kommunikationsplattform: Alleine 44 Prozent der Onlinezeit wird für die Kommunikation, hauptsächlich in sozialen Netzwerken, genutzt. Leider nehmen mit wachsender Nutzung auch die negativen Erfahrungen im Web zu. Die leichte Handhabung der sozialen Netze macht es möglich, eigene Inhalte ins Netz zu stellen. Texte, Bilder und Filme können sich so sehr schnell, aber auch unkontrolliert verbreiten. Dies betrifft jedoch nicht nur lustige und vielleicht unwichtige Dinge. Auch Beleidigungen, falsche Aussagen, oder peinliche Fotos werden so sehr schnell im Netz für viele andere Personen verfügbar – auch gegen den eigenen Willen. Die Opfer sind häufig verzweifelt und fühlen sich hilflos und allein gelassen.